Facebook TwitterRSS FeedPinterest

Cheerleading

Cheerleading: Tumbling und Motions im Videotraining

20210405 Beitragsbild Online Cheerleading

Einfallsreich dachten sich Janne Pape und Mila Mühlenberg einen Weg aus, um ihren Cheerleadern auch unter Corona-Bedingungen Übungseinheiten zu ermöglichen.

Mit Online-Cheerleading Corona trotzen

 

Wo findet in Schmalensee das Cheerleading statt? Richtig: Am Ringreiterplatz! Manch einer mag sich jetzt verwundert die Augen reiben, da allgemein bekannt ist, dass sich die örtliche Sportanlage in der Tarbeker Straße befindet. In dortiger Sporthalle darf angesichts der anhaltenden Corona-Beschränkungen kein Gruppentraining der Cheerleader stattfinden. Damit wollten sich Janne Pape und Mila Mühlenberg auf Dauer jedoch nicht abfinden. Kreativ erdachten sie einen Weg zum Training in diesen besonderen Zeiten, damit die Kids in Bewegung bleiben und ihre Gruppe regelmäßig miteinander Kontakt hat.

 

20210404 SVS Cheerleading online 01
"Moin Pewees!": Janne begrüßt ihre Traingsgruppe in den eigenen vier Wänden.

 

20210404 SVS Cheerleading online 02
Heimarena: Zwischen Notebook und Kamin demonstriert Janne eine Dehnübung.

 

Einmal pro Woche verwandelt sich Familie Papes Wohnzimmer in eine Mini-Sportstätte. Zum Haupttrainingsgerät avanciert dabei ein Notebook. Aber zuerst bedeckt Janne den Boden mit einer weichen Matte, auf der sie Platz nimmt. Im nächsten Handgriff schaltet sie ihr Gerät ein, startet ein Videokonferenzprogramm und begrüßt alle teilnehmenden Peewees sowie Co-Trainerin Mila an ihren heimischen Bildschirmen. Bevor es in die Vollen geht wird ein wenig locker geplaudert, sich über Neuigkeiten ausgetauscht. Anschließend beginnt der offizielle Trainingsteil. Unsere Coaches bringen darin eine Reihe von Elementen unter, die sich sowohl sinnvoll als auch aufwandsarm zuhause einüben lassen: Dehnübungen, Krafttraining und einzelne Sprungvarianten. Selbstverständlich ersetzen diese Abläufe keine Einheiten in der Sporthalle, jedoch ist jede Form regelmäßiger Bewegung für die Kinder besser als gar nichts zu machen. Viele lachende Gesichter in den kleinen Viko-Fenstern auf den Bildschirmen zeigen unseren Mädels, dass sie mit ihrer Idee richtig liegen. Wer nun neugierig auf diese speziellen Zusammenkünfte ist, kann gerne mit Janne oder Mila Kontakt aufnehmen. Sie werden Interessierte dann zu ihrer nächsten Online-Session einladen.

Mit dem Einzug haltenden Frühling hoffen Janne und Mila auf baldige Rückkehr zum normalen Training. Bei sonnigem Wetter stünde das Rasenspielfeld am Sportlerheim jederzeit zur Verfügung. Auf dem großzügigen Platz könnten sie unter Einhaltung aller notwendigen Abstände ihre mitgliederstarke Gruppe sorglos zum Schwitzen bringen. Drücken wir Ihnen die Daumen dafür!

 

Bericht: Christopher Brust