Facebook TwitterRSS FeedPinterest

Deutsches Sportabzeichen

Deutsches Sportabzeichen: SVS ist glücklicher "Lucky Loser"

Sportabzeichen Absolventen 2019 and Friends

Vom Kreissportverband erhielt unser Verein unerwartet ein kleines Geldgeschenk für seine fleißigen DSA-Absolvent*innen.

 

Strahlender Verlierer:
Der SVS ist in Sachen Sportabzeichen ein „Lucky Loser“

 

Auch nicht Gewinner zu sein, kann sich lohnen: Zwar hat der SV Schmalensee für seine Teilnahme am Vereinswettbewerb des Kreissportverbandes Segeberg im Rahmen des Deutschen Sportabzeichens 2019 keinen Siegerpreis abgeräumt. Dafür wurde der SVS in der Gruppe von Klubs seiner Größenordnung als sogenannter „Lucky Loser“ ausgelost, was einen kleinen Geldbetrag in die Kasse spülte.

Den „Erfolg“ feiert der SV Schmalensee in der Gruppe A der Vereine, die bis zu 499 Mitglieder zählen. Entscheidend für die Siegerpreise ist der Index, der sich aus der Zahl der erworbenen Abzeichen gemessen an der Zahl der Mitglieder ergibt. Sieger wurde der Reiterverein Bornhöved: 62 Sportabzeichen wurden in dem 141 Mitglieder großen Verein erworben. Platz 2 geht an den Inklusiven Sportverein Norderstedt (63/161), Rang 3 an den TSV Ellerau (119/457). Vierter wurde der TSV Kattendorf (42/279) vor dem SV Schmalensee, bei dem 249 Mitglieder zur Berechnung herangezogen wurden – und auf den letztlich das Los fiel.

Das Geld ist allen Siegern und „Verlierern“ schon vom Kreissportverband überwiesen worden – die übliche Ehrungsveranstaltung, bei der Schecks zur Übergabe kommen, sollte am 25. April stattfinden, musste aber wegen der anhaltenden Corona-Pandemie abgesagt werden.

„Ha, lohnt sich, ein Lucky Loser zu sein – 100 Euro haben wir bekommen!“, strahlt Ute Mühlenberg, die im SVS nicht nur die Koordinatorin für Training und Abnahme der Prüfungen zum Deutschen Sportabzeichen ist, sondern obendrein die Finanzen verwaltet. Da der SVS die Beurkundungen der erwachsenen Teilnehmer selbst finanziert, während die für Jugendliche kreisweit von der Sparkasse Südholstein bezahlt werden, sind die eigenen Ausgaben für den Verwaltungsaufwand 2019 somit sehr gering.


Sportabzeichen Absolventen 2019 and Friends

Unsere DSA-Absolvent*innen 2019

Was nicht darüber hinwegtäuschen sollte, dass nicht ein hoher Zeitaufwand hinter der Sache steckt. Allein Ute Mühlenberg sowie Frauke Pape verbringen in den letzten Jahren viel Zeit auf den Sportanlagen in Bornhöved und Schmalensee, um möglichst viele Breitensportler zum Erwerb des Sportabzeichens zu bringen. Peter Kruse und Christian Detlof als weitere lizenzierte Prüfer ergänzen das SVS-Team, wenn sie verfügbar sind.

Ganze 1.763 Deutsche Sportabzeichen wurden 2019 im Kreissportverband Segeberg beurkundet. 38 davon im SV Schmalensee, der damit das Ergebnis von 2017 wiederholt hat. 2018 war mit 45 Sportabzeichen im SVS ein absoluter Spitzenwert erreicht worden.

Im Ranking aller teilnehmenden Segeberger Sportvereine 2019 liegt der SVS an 16. Stelle (2018: 15.). Die stärksten Teilnehmerzahlen haben weit größere Klubs. Platz eins belegt der BSV Kisdorf (232 Absolventen), der auch die Gruppe B der Vereine bis 999 Mitglieder anführt. Zweiter ist der SC Rönnau 74 (177), zugleich Sieger in der Gruppe C der Vereine ab 1.000 Mitglieder; Dritter der SV Friedrichsgabe (131) aus Norderstedt, der Zweiter der Gruppe B wurde.

In der Liste der erfolgreichsten Sportabzeichenerwerberinnen und -erwerber taucht der SV Schmalensee ebenfalls auf: Andreas Ehrlich hat 2019 sein DSA mit der Nummer 35 erworben – die meisten davon allerdings an anderer Stelle.

 

Bericht: Christian Detlof