Facebook TwitterRSS FeedPinterest

Herrenmannschaften

Fußball: Goldenes Hinrundenende mit Sieg über Dobersdorfer SV

IMG 1635

Mit einem überraschenden 5. Platz steht die SG I zum Ende der Herbstserie gut da. Für die 2. Mannschaft lief es gegen den Tralauer SV II leider nicht rund und unsere Altherren holten einem knappen Pokalerfolg.

Verbandsliga Ost

Sonntag, 04.11.2018: SG Bornhöved/Schmalensee I - Dobersdorfer SV I 2:1

Gegen den seit sieben Pflichtspielen ungeschlagenen Gast aus dem Kreis Plön begann das personell geschwächte Team von Trainer Ralf Hartmann zunächst verhalten, kam aber mit zunehmender Spieldauer in der Offensive besser ins Spiel, weil der Ball diesmal besser in den eigenen Reihen lief. Da die gegnerische Abwehr um Jirka Wentorp nicht so sicher stand, erspielte sich die SG einige Chancen, von denen zwei eiskalt verwandelt wurden. Erst nutzte Marcel Petitjean seinen Freiraum (17.) und nur zwei Minuten später schlug Torjäger Fabian Makus zu und brachte die SG mit 2:0 in Führung. Die SG-Defensive um Kapitän Jonas Griese hingegen ließ die relativ harmlose DSV-Offensive, abgesehen von einigen Freistößen, bis zur Pause kaum zur Entfaltung kommen.

IMG 1707

Brachte die SG auf Siegkurs: Marcel Petitjean

IMG 1703

Machte mit seinem Treffer den Doppelschlag innerhalb von 2 Minuten perfekt: Fabian Makus.

Nach Wiederanpfiff kassierte Mittelfeldakteur Patrick Mester eine unnötige gelbe Karte wegen Meckerns, weil er eine aus seiner Sicht strittige Entscheidung von Schiedsrichter Deeg entsprechend kommentierte, die im weiteren Spielverlauf Folgen haben sollte. Zunächst forcierte die Mannschaft von Gästetrainer Thomas Matthies das Tempo und wollte unbedingt den schnellen Anschlusstreffer. Doch das SG-Bollwerk hielt dem Druck stand. Dann die 61. Minute: Patrick Mester brachte einen DSV-Spieler regelwidrig im Strafraum zu Fall. Schiedsrichter Deeg zeigte sofort auf den Punkt und zog nach der gelben Karte sofort die rote Karte. Danach kam die große Stunde von „Paddy“ im SG-Tor, denn er erahnte die Ecke, tauchte reaktionsschnell nach links unten ab und verhinderte so den Anschlusstreffer. Jetzt übernahm der DSV in Überzahl die Spielkontrolle. Doch die in Unterzahl kämpfende SG stand hinten weiter kompakt und setzte auf Konter über den schnellen Fabian Makus. Marcel Petitjean hätte den Sack rechtzeitig zumachen können, vergab aber eine Riesenmöglichkeit (79.). So konnte der DSV durch einen Freistoß aus ca. 20 Metern zentral vor dem Tor doch noch auf 1:2 verkürzen (81.). Keine Chance für „Paddy“, aber zu spät, denn die SG brachte den knappen Vorsprung souverän über die Zeit.   

Fazit: Die SG ging spielerisch verbessert ins Spiel und zeigte auch kämpferisch eine gute Leistung, brachte sich dann aber durch die überflüssige Gelbe fast noch selbst um die drei Punkte. Aber es gab da ja noch „Paddy“ im SG-Tor. Glückwunsch zu 25 Punkten und Platz 5 nach Abschluss der Hinrunde. Damit hätte nach den ersten vier Spielen keiner der SG-Fans gerechnet.

SG Bornhöved/Schmalensee: Patrick Rehberg – Rene Danker (ab 84. Sebastian Brügmann - Jonas Griese - Torben Ruckpaul – Hendrik Müller - Florian Bruckschlögl (ab 61. Tim Garnitz) - Patrick Mester – Marcel Petitijan - Valdrin Idrizi – Fabian Makus - Murat Ocak (ab 59. Max Knaub) 

Tore: 1:0 (17.) Marcel Petitjean – 2:0 (19.) Fabian Makus – 2:1 (81.) Dennis Bock

Gelbe Karten: Jonas Griese (32.) Foulspiel - Florian Bruckschlögl (38.) Foulspiel –Murat Ocak (46.) Foulspiel - Patrick Mester (47.) Unsportlichkeit - Valdrin Idrizi (68.) Foulspiel -  Marcel Petitijan (89.) Foulspiel

Gelb-Rot: Patrick Mester (59.) Foulspiel

Bilder SG Bornhöved/Schmalensee I - Dobersdorfer SV I:

  • IMG_1599
  • IMG_1605
  • IMG_1606
  • IMG_1608
  • IMG_1610
  • IMG_1612
  • IMG_1619
  • IMG_1621
  • IMG_1626
  • IMG_1627
  • IMG_1635
  • IMG_1637
  • IMG_1641
  • IMG_1642
  • IMG_1645
  • IMG_1652
  • IMG_1659
  • IMG_1661
  • IMG_1662
  • IMG_1666
  • IMG_1671
  • IMG_1676
  • IMG_1679
  • IMG_1684
  • IMG_1687
  • IMG_1691
  • IMG_1698
  • IMG_1702
  • IMG_1703
  • IMG_1705
  • IMG_1707
  • IMG_1711
  • IMG_1714
  • IMG_1716
  • IMG_1730
  • IMG_1734

Simple Image Gallery Extended

Bericht: Lothar Rath, Bilder: Klaus Jagen

 

Kreisklasse C

Sonntag, 04.11.2018: SG Bornhöved/Schmalensee II - Tralauer SV I 1:4

Mit dem letzten Aufgebot trat das Team von Trainer Carsten Baumann gegen den Tabellenzweiten aus Tralau an. Nur ein Auswechselspieler auf der Bank und mit Torwart Sascha Hey in der Offensive wollte die SG versuchen, möglichst lange die Null zu halten. Doch ein unglückliches Eigentor von Phil Jaudzim bereits nach fünf Minuten ließ die Hoffnungen schwinden, zumal sich der Gast in der Offensive spielstärker zeigte und vor allem schnell umschaltete. Zu schnell für die SG, auch wenn Sascha Hey, der sonst Tore verhindert, kurz vor dem Pausenpfiff noch den Anschlusstreffer erzielte. Doch mehr war an diesem Tage nach den schnellen Gegentoren drei (58.) und vier (61.) nicht drin für die SG.

IMG 1593

Zielsicher auf ungewohnter Position: Torhüter Sascha Hey (Nr. 10) markierte den einzigen SG-Treffer.

IMG 1552

Guter Rückhalt: Christian Langer hütete das Tor für den stürmenden Stammkeeper Sascha Hey.

Fazit: Eine verdiente Niederlage gegen einen  spielstärkeren Gegner. Nur schade, dass bei einigen Spielern so wenig Mannschaftsgeist vorhanden ist, wenn Personalnot herrscht. So holte sich Trainer Carsten Baumann die eine oder andere lapidare Absage und zeigte sich nach dem Spiel reichlich angesäuert:“ Es sind ja nur noch acht Spiele!“ Das lässt tief blicken. Hoffentlich siegt in der Winterpause die Einsicht, dass Fußball ein Mannschaftssport ist und kein Freizeitvergnügen Einzelner, dem man nachgehen kann, wann man will.

SG Bornhöved/Schmalensee II: Christian Langer (1) – Alexander Menschenin (3) – Martin Holzheu (4) - Marcel Szories (5) Roman Müller (6) – Phillip Gross (7) – Phil Jaudzim (8) – Dennis Eckert (9) – Sascha Hey (10) - Mario Skau (11) ab 46. Frederic Lüdemann – Marvin Herms (12)

Torfolge: 0:1 (5.) ET Phil Jaudzim – 0:2 (17.) Marius Krebs – 1:2 (45.) Sascha Hey – 1:3 (58.) Marius Krebs – 1:4 (61.) Malte Griese  

Gelbe Karten: Marcel Szories (87.) Foulspiel

Bilder SG Bornhöved/Schmalensee II - Tralauer SV I:

  • IMG_1548
  • IMG_1549
  • IMG_1552
  • IMG_1553
  • IMG_1555
  • IMG_1557
  • IMG_1558
  • IMG_1559
  • IMG_1560
  • IMG_1565
  • IMG_1566
  • IMG_1567
  • IMG_1568
  • IMG_1570
  • IMG_1571
  • IMG_1572
  • IMG_1573
  • IMG_1574
  • IMG_1575
  • IMG_1577
  • IMG_1580
  • IMG_1582
  • IMG_1585
  • IMG_1587
  • IMG_1591
  • IMG_1593

Simple Image Gallery Extended

Bericht: Lothar Rath, Bilder: Klaus Jagen

Ü40-Kreispokal

Mittwoch, 31.10.2018: SG Weddelbrook/Nützen - SG Saxonia Oldboys 2:3

Das letzte Auswärtsspiel in der Gruppenphase gingen die Oldboys gleich offensiv an. Immer wieder spielten sie sich hochkarätige Chancen raus. Doch der Heimtorwart hatte immer eine Stiefelspitze oder die Hände dazwischen. So  kam es, wie es kommen muss. In der 22. Minute fiel das 1:0, und das 2:0 in der 25. Minute. Beide Tore entstanden durch Unordnung im Strafraum der Saxonia. So ging es auch in die Halbzeit. Direkt nach dem Anstoß schnappte Stefan Diephaus sich den Ball an der Mittellinie, marschierte aufs gegnerische Tor, und schoss am verdutzten Torwart in die lange Ecke zum 2:1. Auch die Abwehr stand jetzt stabiler. Doch erst in der 49. Minute konnte abermals Stefan den Ausgleich, nach Doppelpass mit Ralf Diestel, markieren. Jetzt wollten die Oldboys mehr. In der 53. Minute wurde Klaus Rathje im Strafraum “abgeräumt“. Der fällige Pfiff vom, ansonsten guten, Schiedsrichter blieb aber aus.  Kurz vor Schluss spielte Torwart Thomas Hoffmann einen abgefangenen Ball zu Torsten Wulf, der in der 57. Minute den 2:3 Siegtreffer erzielte.

Am 16.11. findet das Pokalspiel gegen Kisdorf in Schmalensee statt.

Aufstellung:

Thomas Hoffmann

Markus Wittig                        Torsten Wulf                          Hinrich Reese

Stefan Diephaus                    Mark Wedemeyer

Klaus Rathje

Ergänzungsspieler: Thorsten Peters, Christian Bergmann, Ralf Diestel

Bericht: Ralf Schlüter

Suche