Facebook TwitterRSS FeedPinterest

Herrenmannschaften

Fußball: MTV Dänischenhagen lässt SG I baden gehen

IMG 0642

Am Ostseestrand fingen sich unsere Verbandsliga-Kicker mehr als ein halbes Dutzend Tore ein. Dagegen erspielte sich die SG II auf eigenem Platz einen Kantersieg.

Verbandsliga Ost

Samstag, 11.05.2019: MTV Dänischenhagen - SG Bornhöved/Schmalensee I 7:1 (3:0)

Nur in den ersten fünf Minuten konnte das ersatzgeschwächte Team von Trainer Ralf Hartmann die Partie noch offen gestalten. Dann aber übernahmen die Gastgeber bei herrlichem Sonnenwetter auf dem Sportplatz in Schwedeneck in unmittelbarer Ostseenähe das Kommando und ließen die SG offensiv kaum zur Entfaltung kommen. Da an diesem Tag auch die Defensive nicht sicher stand, gelangen dem MTV, der sich auch noch Chancen auf Platz drei ausrechnet, mit einem Doppelschlag (10./12.) zwei schnelle Tore. Spätestens mit dem 3:0 (40.) kurz vor dem Halbzeitpfiff war der Drops gelutscht.

Auch nach der Pause das gleiche Bild. Erst schien es nach dem Prinzip Hoffnung so, als würden die Worte von Trainer Ralf Hartmann in der Pause das Team wachgerüttelt haben. Aber es war leider nur ein kurzes Strohfeuer. Denn dann bestimmte der MTV wieder das Spiel und ließ der langsam resignierenden SG kaum Luft, ihr Spiel aufzubauen. Das 4:0 (52.) bedeutete dann das endgültige Aus. Da half auch das zwischenzeitliche Ehrentor zum 1:4 (59.) nicht viel, das Nico Wolf  mit einem direkt verwandelten Freistoß erzielte. Zu mehr Ergebniskosmetik reichte es allerdings nicht mehr, denn die Luft bei der SG war raus. So kam der Gastgeber in den letzten Spielminuten noch zu drei weiteren leichten Toren (79./83./89.). Mit einer 1:7-Klatsche im Gepäck trat die SG dann die Heimfahrt an.

Ligamanager Dirk Ruckpaul sah es etwas anders und wies auf die angespannte personelle Situation: „Ohne Kapitän Jonas Griese und Sebastian Brügmann, der sich einen Mittelhandbruch zuzog, sowie mit zwei total erkälteten Spielern Kai Dose und René Danker, die trotzdem gespielt haben, lässt einfach nicht mehr erreichen. Trotzdem hat die Rumpfelf im Rahmen ihrer personellen und spielerischen Möglichkeiten alles gegeben. Mehr war an diesen Tag gegen starke Gastgeber, bei denen auch jeder Schuss ein Treffer war, nicht drin“.

Fazit: Erneut eine magere Vorstellung der SG mit sieben Gegentoren gegen einen in allen Belangen überlegenen Gegner, der bei entsprechender Konstellation in den Ligen sogar noch die Relegationsspiele erreichen könnte. Allerdings machte es die SG  den Gastgebern auch einfach, denn sie ergaben sich schnell ihrem Schicksal und konnten an diesem Tag weder spielerisch noch kämpferisch mithalten. Mit einer solchen Einstellung wird auch in den letzten beiden Heimspielen kaum ein Blumentopf zu gewinnen sein. Es sei denn, die Mannschaft reißt sich die berühmten vier Buchstaben auf und entschuldigt sich so bei den mit nach Schwedeneck gereisten SG-Edelfans für die unterirdische Vorstellung am Ostseestrand.

SG Bornhöved/Schmalensee: Patrick Rehberg –  Marcel Petitijean  - Rene Danker ab 78. Florian Wulf - Torben Ruckpaul – Hendrik Müller – Kai Dose ab 46. Murat Ocak – Metin Sari  - Patrick Mester – Rigers Jace - Fabian Makus – Nico Wolf  

 

Tore: 1:0 (10.) Moritz Schomburg  – 2:0 (12.) Jan-Philip Hohnholz – 3:0 (40.) Stephan Wendt – 4:0 (52.) Stefan Lapatzki – 4:1 (59.) Nico Wolf – 5.1 (79.) Tony Buck – 6:1 (83.) David Junghans – 7:1 (86.) Lasse Scherzinger

 

Gelbe Karten: keine

Schiedsrichterin: Nicole Zabinski,  TSV Beidenfleth

Kreisklasse C

Sonntag, 12.05.2019: SG Bornhöved/Schmalensee II - SV Rickling II 8:1 (2:0)

Gegen den Tabellenvierten SV Rickling 2 kam die SG 2 von Trainer Carsten Baumann zu einem auch in der Höhe verdienten Dreier. Damit konnte die SG 2 mit dem SVR 2 punktemäßig gleichziehen. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung ragte der vierfache Torschütze Julian Makus heraus. Nun stehen mit dem Auswärtsspiel am Samstag um 16:00 Uhr beim Tabellenzweiten Tralauer SV  und eine Woche später beim TuS Garbek 2 noch zwei harte Brocken auf dem Spielplan. Dort wird sich zeigen, ob sich die SG 2 durch weitere Erfolge ggf. noch weiter in der Tabelle verbessern kann oder sie die Saison 2018/2019 auf Platz fünf abschließen wird. Wir drücken die Daumen.

Aufstellung:

Marcel Szories  – Daniel Heers  -  Andre Rehberg – Alexander Menschenin – Lukas Hadamik -  Henning Hamann – Roman Müller– Dennis Eckert – Sascha Makus  -  Dennis Danker – Julian Makus

Eingewechselt: Phil Jaudzim – Marvin Herms  -  Tjark Henning  -  Frederic Lüdemann

Torfolge: 1:0 (33.) - 2:0 (44.) – 3:0 (47.) und 4:0 (63.) Julian Makus  - 5:0 (68.) Sascha Makus – 6:0 (70.) Henning Hamann – 7:1 (81.) Kai Poppeck  -  8:1 (88.) Dennis Danker

Schiedsrichter:  Sebastian Clausen, TV Trappenkamp

Gelbe Karte: Sascha Makus (23.) Foulspiel

 

Berichte: Lothar Rath, Bilder: Klaus Jagen

Vorschau auf Termine/Veranstaltungen:

Fr Mai 24, 2019 @19:00 -
Fußball - Punktspiel SG I
Sa Mai 25, 2019 @10:30 -
Deutsches Sportabzeichen - Prüfung
Sa Mai 25, 2019 @14:00 -
Fußball - Punktspiel SG II
So Jun 02, 2019 @19:00 -
Skatabend

Infos, Bilder, Daten - den SVS entdecken: