Facebook TwitterRSS FeedPinterest

Herrenmannschaften

Fußball: Comebacker lotst FSG I zum Sieg an der Kieler Förde

IMG 1684

Wieder dabei und sofort bedeutsam zur Stelle: In ersten Spiel nach langer Verletzung ebnete Jonas Griese seinem Team den Weg zum Sieg in Laboe. Ebenso erfolgreich kehrte die FSG III aus Rehhorst zurück.

Verbandsliga Ost

Samstag, 28.09.2019: VfR Laboe I – FSG Saxonia I 1:2 (0:0)

In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit erarbeitete sich die Heimelf von Trainer Mikica Mladenovic zwar optisch eine leichte Feldüberlegenheit, konnte bis auf drei Distanzschüsse, die weit über das Tor gingen, aber keine richtige Torchance generieren, während die Mannen von Trainer Ralf Hartmann zumindest zwei gute Möglichkeiten zur Führung durch den wiedergenesenen Sebastian Worbs erspielten und so deutlich machten, dass sie heute Punkte mitnehmen wollten. Erst traf Sebastian aus ca. 16 Metern nur das Aluminium des Laboer Tores, dann tauchte er alleine  vor dem gegnerischen Torwart  Rene Reinke auf, doch dieser konnte parieren. Nach Einschätzung von Ligamanager Dirk Ruckpaul „war das 0:0 zur Halbzeit dennoch so ok, weil wir in der Vorwärtsbewegung einfach zu viele leichte Abspielfehler produzierten und deshalb relativ schnell wieder den Ball verloren“.

IMG 1680

Famose Rückkehr: Ergänzungsspieler Jonas Griese umkurvt Laboes Keeper...

IMG 1682

und schiebt das Leder zur FSG-Führung ins Gehäuse.

Nach Wiederanpfiff durch Schiedsrichter Riccardo Haack machten die Gastgeber zunächst mehr Druck, ohne allerdings die Defensive um Torben Ruckpaul und Florin Bruckschlögl in der Innenverteidigung und Keeper Patrick Rehberg in Verlegenheit zu bringen. In der 60. Minute feierte Jonas Griese nach 173 Tagen verletzungsbedingter Pause sein Comeback und führte auf einer ihm ungewohnten Position im Mittelfeld zur Freude der mitgereisten FSG-Edelfans sogleich Regie und übernahm auch Verantwortung. Zehn Minuten nach seiner Einwechselung erhielt Jonas vor dem gegnerischen Strafraum das runde Leder, umspielte zwei Laboer Abwehrspieler und den gegnerischen Torwart, ehe er aus spitzem Winkel zur 1:0-Führung einnetzte und so einen Einstand nach Maß feierte. Super gemacht, Jonas. Aber die Freude hielt nicht lange.  Kaum war der Torjubel verklungen, als nach einem unnötigen Ballverlust im Mittelfeld und einer nicht konsequent verteidigende FSG-Defensive der Ausgleichstreffer durch Michael Kiefer fiel, gegen dessen abgefälschter Distanzschuss Keeper Patrick Rehberg im FSG-Tor keine Abwehrmöglichkeit hatte.

Kurz vor Schluss dann doch noch die große Chance zum Führungstreffer. Doch  Sebastian Worbs setzte nach einer Flanke zwei Meter freistehend vor dem Tor den Ball per Kopf leider am Tor vorbei. Als sich fast alle auf dem „Stosch“ schon mit dem Unentschieden anfreundeten, bediente Tobias Jantzen mit einem tollen Pass in den Lauf Arne Duggen, der sich die große Chance nicht entgehen ließ und sich mit der nötigen Abgeklärtheit und Übersicht in einem Zweikampf durchsetzte und  in der 91. Minute den umjubelten 2:1 Siegtreffer erzielte.

Fazit: Über die gesamte Spielzeit bekamen die Zuschauer eine ausgeglichene Partie zu sehen, in der die Abwehrreihen beider Teams dominierten. Die FSG zeigte gegenüber den bisherigen Begegnungen gegen Mannschaften, die in der Tabelle hinter ihr standen, mehr kämpferischen Einsatz und erspielte sich insbesondere nach der Einwechselung von Valdrin und Jonas mehr Torchancen, so dass der Dreier, auch wenn er erst in der Nachspielzeit eingefahren werden konnte, als verdient zu bezeichnen.

Aufstellung: Patrick Rehberg (17) - Torben Ruckpaul (3) - Florian Bruckschlögl (6) - Dominik Schiffer (7) -  Sebastian Worbs (10) -  Elias Laizers (12) - Sebastian Brügmann (14) – Hendrik Müller (16) - Tobias Jantzen (21) - Patrick Mester (24) - Arne Duggen (28)

Auf der Bank: Matthias Balzer (1) - Leander Kemme (5) –Jonas Griese (4) – Hendrik Harms (15) - Valdrin Idrizi (19)

Es fehlten: Bastian Heinrich -  Fabian Makus - Marcel Petitjean - Andre Bolz - Murat Ocak

Schiedsrichter: Riccardo Haack, TSV Pansdorf, hatte wenig Arbeit, hätte nach einem Foul an Arne Duggen (78.) statt „Gelb“ auch „Rot“ geben können.

Torfolge: 0:1 (70) Jonas Griese – 1:1 (71.) Michael Kiefer – 1:2 (90. +1) Arne Duggen

Gelbe Karten: Hendrik Müller (15.) wegen Foulspiel   

 

Bilder VfR Laboe I - FSG Saxonia I:

  • IMG_1620
  • IMG_1629
  • IMG_1632
  • IMG_1637
  • IMG_1641
  • IMG_1642
  • IMG_1646
  • IMG_1647
  • IMG_1650
  • IMG_1652
  • IMG_1654
  • IMG_1655
  • IMG_1657
  • IMG_1659
  • IMG_1661
  • IMG_1662
  • IMG_1667
  • IMG_1673
  • IMG_1675
  • IMG_1677
  • IMG_1678
  • IMG_1680
  • IMG_1681
  • IMG_1682
  • IMG_1684
  • IMG_1686
  • IMG_1691
  • IMG_1697
  • IMG_1703
  • IMG_1704
  • IMG_1706
  • IMG_1708
  • IMG_1712

Simple Image Gallery Extended

 

Kreisklasse C

Sonntag, 29.09.2019: SV Rehhorst I – FSG Saxonia I 1:2 (0:0)

Gegen den Tabellensiebenten SV Rehhorst ging das Team von Trainer Carsten Baumann allein schon aufgrund der bisherigen Ergebnisse als großer Favorit in die Begegnung und wollte auch im siebten Pflichtspiel die weiße Weste gehalten. Aber so richtig wollte es in der ersten Halbzeit mit dem Toreschießen nicht klappen. Es schien Sand im ansonsten erfolgreichen Offensivgetriebe der FSG 3 zu sein. So hieß es aus Sicht der FSG 3 nach einer enttäuschenden ersten Halbzeit auch nur 0:0.

 Mit mehr Schwung und einigen Wechseln ging es dann in die zweite Halbzeit. Auch dort dauerte es bis zur 61. Minute, ehe der eingewechselte Marcel Szories mit seinem Treffer zum 1:0 den Bann brach und für ein wenig Entspannung auf der FSG-Bank sorgte. Wenig später legte dann Florian Wulff mit seinem Treffer zum 2:0 (69.) nach. Damit war das Spiel gelaufen, denn der Gastgeber konnte nicht mehr gegenhalten. So fuhr die FSG 3 ungefährdet den siebten Erfolg in Folge ein, während der SV Rehhorst im Mittelfeld der Tabelle verbleibt.

Aufstellung: Christian Schnoor – Andre Rehberg - Alexander Menschenin – Lukas Hadamik ab 46. Marcel Szories – Georg Usbek - Marvin Herms ab 40. Dennis Eckert - Florian Wulff - Dennis Danker ab 46. Martin Holzheu -  Rene Danker – Tobias Usbek (12) – Jan Schütt ab 46. Phil Jaudzim

Schiedsrichter: Gerd Peter Heßeling, KFV Stormarn

Torfolge: 0:1 (63.) Marcel Szories - 0:2 (69.) Florian Wulff

Gelbe Karten: Rene Danker, Unsportlichkeit (10.) und Andre Rehberg, Foulspiel (58.)

Am kommenden Freitag um 20:00 Uhr empfängt die FSG 3 zu Hause in Schmalensee die SG Oering-Seth 3, die zurzeit mit sechs Punkten auf Platz 10 steht.

 

Berichte: Lothar Rath, Bilder: Klaus Jagen

 

Terminvorschau:

Fr Okt 18, 2019 @20:00 -
Fußball - Punktspiel FSG III
Fr Okt 18, 2019 @20:00 -
Tischtennis - Punktspiel SVS II
So Okt 20, 2019 @15:00 -
Fußball - Punktspiel FSG Saxonia I
Mo Okt 21, 2019 @20:00 -
Fußball - Pokalspiel SG Saxonia Oldboys
Mi Okt 23, 2019 @19:00 -
Tanzen - Rock the Billy

 Flugblatt Dorfquiz 2019 001

FSG Pressespiegel Aktuelles Deckblatt