Facebook TwitterRSS FeedPinterest

Tischtennis

Tischtennis: Zweiter Auswärtssieg nacheinander

2017 11 05 Ralf Neugebauer KM02

Ungefährdet holte unsere 1. Mannschaft beim ESV Büchen zwei weitere Zähler im Aufstiegsrennen.

2. Bezirksliga Nord Bezirk IV

Freitag, 02.03.2018: ESV Büchen I - SV Schmalensee I 4:9

Vorweg lässt es sich anscheinend am leichtetsten marschieren, so kann man zumindest den anhaltenden Lauf unserer Tischtennis-Asse deuten. Letzte Woche siegten sie klar mit 9:2 beim Schlusslicht TSV Heiligenhafen, nun legten sich mit einem starken Auftritt beim ESV Büchen nach. Knackpunkte der Partie wurden die drei Eingangsdoppel, die allesamt nach 5 Sätzen an den SVS gingen. Mit dieser Hypothek auf den Schultern gelang des den Gastgebern nicht mehr ins Spiel zurückzufinden. Unser Team dagegen strahlt: Mit nun 25:1 Punkten trohnt es weiterhin an der Tabellenspitze.

CIMG2118

Harmonieren derzeit prächtig: Timo Kruse (hinten) und Nils Koenig.

Unseren Doppelduos war an diesem Abend viel Glück beschieden. Erst sicherte die aus der Not geborene Kombination Life Waldron/Bernd Figura gegen Timo Hauschild/Thomas Paul, Einser-Paarung der Büchener, einen Punkt, dann musste unser Vorzeige-Pärchen Andre Wulf/Ralf Neugebauer nach klarer 2:0-Satzführung noch über 5 Durchgänge gegen Marcus Möller/Sascha Davids gehen, ehe auch daraus ein SVS-Sieg wurde. Gleiches spielte sich im dritten Paarduell ab, in dem Nils Koenig/Timo Kruse ebenfalls eine solide Führung erkämpft hatten, aber noch in den Entscheidungssatz gezwungen wurden. Glücklicherweise kippte auch diese Partie zugunsten unserer Jungs - ein hervorragender Spielstart war gelungen!

Im ersten Einzel unterlag Ralf Neugebauer in vier Sätzen dem ehemaligen Landesliga-Spieler Marcus Möller (1:3). Andre Wulf konnte danach sein Spiel gegen Timo Hauschild für sich entscheiden (3:1). Unglücklich verlief der Schlagabtausch zwischen Nils und Henning Knigge. Hatte sich unser Vierer zunächst eine 2:1-Führung erarbeitet, schaffte es Knigge doch noch in den 5. Satz. Hier entwickelte sich eine ganz enge Auseinandersetzung, die der Gastgeber denkbar knapp 15:13 für sich verbuchen konnte (3:2). Life Waldron musste zwar den ersten Durchgang an Thomas Paul abgeben, fand dann aber in die Spur und sicherte sich sein erstes Einzel mit 3:1. Keinerlei Chance bot sich für Bernd Figura, der ohne Satzgewinn seinem Wiedersacher Tom Janzen gratulieren musste (0:3). Spiegelbildlich liefs am Nebentisch für Youngster Timo Kruse. Er ließ seinem Gegner Sascha Davids beim glatten 3:0 nicht den Hauch einer Chance.

Das Aufeindertreffen der Einser blieb eine einseitige Sache. Ebensowenig wie zuvor Ralf, konnte Andre dem starken Möller etwas entgegensetzen (0:3). In der Folge profitierte Ralf von der verletzungsbedingten Spielaufgabe seines Kontrahenten Hauschild (3:0). Dem Mittleren Paarkreuz blieb die Aufgabe den Sack zuzuschnüren. Zunächst holte Life einen Vier-Satz-Erfolg über Knigge (3:1), dem Nils seinen zweiten Fünf-Satz-Krimi folgen ließ, dieses Mal mit dem besseren Ende für sich im Duell mit Paul. Um 22:45 Uhr hieß es "Spiel, Satz und Sieg Koenig!" (3:2).

 

 

 

 

Terminvorschau:

Fr Okt 18, 2019 @20:00 -
Fußball - Punktspiel FSG III
Fr Okt 18, 2019 @20:00 -
Tischtennis - Punktspiel SVS II
So Okt 20, 2019 @15:00 -
Fußball - Punktspiel FSG Saxonia I
Mo Okt 21, 2019 @20:00 -
Fußball - Pokalspiel SG Saxonia Oldboys
Mi Okt 23, 2019 @19:00 -
Tanzen - Rock the Billy

 Flugblatt Dorfquiz 2019 001

FSG Pressespiegel Aktuelles Deckblatt