Facebook TwitterRSS FeedPinterest

Tischtennis

Tischtennis: Ralf Neugebauer ist dreifacher Kreismeister

Ralf Neugebauer Dreifacher Kreismeister 2019

Einzel, Doppel und Mixed - die Nr. 1 des SVS war am 03. November nicht zu bezwingen.

Tischtennis-Kreismeisterschaften 2019

Mit Superlativen sollte vorsichtig umgegangen werden, aber bei diesem Erfolg erscheint einer mehr als angebracht: Sensationell wurde Ralf Neugebauer vom SVS dreifacher Kreismeister 2019. Im Einzel, im Doppel mit Vereinskollege Andre Wulf und im Mixed an der Seite von Alexandra Schmidt holte sich unser Ralle die Titel bei den Wettkämpfen am 03. November in der Bad Segeberger Kreissporthalle.

Bereits in der Gruppenphase startete Ralf stark durch: Erst bezwang er Falk Eichhorn (SV Hagen/Kreisliga Segeberg/Stormarn) mit 3:1, danach ließ er Thomas Scheel (TSV Bornhöved/Kreisliga Segeberg/Stormarn) beim 3:0 keine Chance und abschließend setzte er sich auch noch gegen Ralf Steffen (TSV Bornhöved/Landesliga Süd) knapp mit 3:2 durch. Weniger Glück hatte derweil sein Doppelpartner Andre Wulf, der keines seiner Vorrundenspiele gewinnen konnte. Im ersten Einzel unterlag er Jörg Krieger (TSV Bornhöved/Landesliga Süd) 0:3, darauf folgte ein enges 2:3 gegen Irmantas Valskis (TuS Fahrenkrug/2. Bezirksliga Nord) und im letzten Spiel hatte er Andrzej Klesinski (TuS Teutonia Alveslohe/2. Bezirksliga Süd) beim 1:3 wenig entgegenzusetzen.

Andre Wulf SV Schmalensee

Kein Glück im Einzel, aber dafür im Doppel: Andre Wulf.

Spätestens im Halbfinale wurde Ralf zum endgültigen Bornhöved-Schreck. Dort schaltete er mit Pervis Itminan (TSV Bornhöved/Landesliga Süd) den nächsten höherklassigen Spieler durch ein klares 3:0 aus. Im Endspiel stand ihm kein geringerer als Robin Wernitz von der Kalternkirchener TS gegenüber. Der Verbandsoberligaspieler war klar favorisiert, aber erwischte dieses Mal nicht seinen besten Tag. Möglicherweise war er etwas erschöpft angesichts der Doppelbelastung aus Turnierteilnehmer und Mitglieder der Turnierleitung. Sei es drum: Ralle behielt gegen den nominell vier Klassen höher auflaufenden KT-Spieler in einem sehenswerten Finale die Oberhand, was eine außerordentliche Leistung ist.

Ralf Neugebauer Dreifacher Kreismeister 2019

Alles-Abräumer: SVS-Spitzenmann Ralf Neugebauer.

Gemeinsam mit Andre wurde auch die Doppelkonkurrenz aufgemischt. In ihrer ersten Begegnung schubsten sie Falk Eichhorn/Finn Bendixen (SV Hagen) mit 3:1 aus dem Wettbewerb, ehe im Halbfinale mit Stephan Frey/Jörg Krieger (TSV Bornhöved) ein Top-Duo aus der Landesliga Süd wartete. Davon wenig beeindruckt spielten unsere SVS-Asse locker auf und schickten auch diese Konkurrenten mit 3:1 unter die Dusche. Am Finaltisch trafen sie auf Irmantas Valskis/Robin Wernitz (TuS Fahrenkrug/Kaltenkirchener TS). Dieser Schlagabtausch bewegte sich über vier Durchgänge auf des Messers Schneide, kippte aber dreimal zugunsten unserer Jungs. Mit 12:10, 11:13, 12:10 und 11:9 wurden die beiden Freunde mal wieder die Doppelkönige im Kreis.

 2016 11 06 Ralf Neugebauer SV Schmalensee Alexandra Schmidt SVHU 1

Wiederholungs-Täterpaar: Alexandra Schmidt und Ralf Neugebauer (hier 2016).

Das i-Tüpfelchen auf einen besonderen Tag setzen Ralf zum Schluss im Mixed. Gemeinsam mit seiner Partnerin Alexandra Schmidt (BSV Kisdorf) gewann er das Halbfinale in einem kleinen Teilnehmerfeld gegen Anna-Lena Kracht/Henrik Gutowski (TuS Fahrenkrug/Leezener SC) 3:0. Zur gleichen Zeit siegte Andre Wulf mit Helke Gutowski (Leezener SC) über Birgit Frank/Jörg Krieger (TSV Bornhöved) mit 3:1. Somit war vor dem ersten Finalballwechsel ein weiterer SVS-Kreismeistertitel sicher. Etwas stärker spielten dann jedoch Alexandra und Ralf auf, die sich durch ein 11:9, 11:13, 11:7, 8:11 und 11:9 zum wiederholten Mal ganz oben auf dem Siegerpodest hinstellen durften. Für beide war es der Auftakt in besondere Tage: Erst feierten sie am Sonntag diesen tollen Triumph, wenige Tage später schlossen sie zusammen den Bund fürs Leben. Als frisch gebackenes Ehepaar kommen sie derzeit kaum aus der Annahme von Gratulationen heraus – Anlässe gibt’s, wie wir sehen, mehr als genug.

Der SVS gratuliert seinen Tischtennisspielern sehr zu diesem tollen Abschneiden bei den diesjährigen Kreismeisterschaften und wünscht Ihnen bereits jetzt viel Glück für die Bezirksmeisterschaften am 30. November. Werden wir eine Fortsetzung dieses starken TT-Herbstes erleben?

Alle Turnierergebnisse können an dieser Stelle nachgelesen werden:

https://app.web4sport.de/default.aspx?L1=Ergebnisse&L2=TTStaffeln&L3=Turniere&Page=Ergebnis&TID=12438&Page2=Result

 

Bericht: Christopher Brust

Terminvorschau:

Di Dez 17, 2019 @19:30 -
Tischtennis - 2. Pokalrunde

FSG Pressespiegel Aktuelles Deckblatt