Tischtennis

Tischtennis: SVS ist erster Tabellenführer der Saison 2023/24

DSC00648

Mit einem klaren Sieg vor heimischem Publikum startete unser 4er-Team in die neue Spielzeit.

Tischtennis - SVS startet siegreich in die neue Saison

 

Freitag, 15.09.2023

4. Kreisklasse Segeberg

SV Schmalensee I - BSV Kisdorf II: 7:2

 

Auftakt nach Maß für die Tischtennisfreunde des SVS: Im Aufeinandertreffen mit den Aufsteigern des BSV Kisdorf II, behielten die Rothemden nach gut zweistündigem Ringen eindeutig die Oberhand. Dabei zeigten insbesondere die Bretter 3 und 4 starke Frühform, die ihrem Team wichtige Zähler für diesen Erfolg einbrachten.

 

IMG 2204
Christian Detlof (rechts) hatte für Christopher Brust eine Überraschung im Gepäck.

 

Der für 19:30 Uhr geplante Spielbeginn verzögerte sich - zur freudigen Überraschung eines SVS-Akteurs - urplötzlich. Als Christopher Brust, der den an diesem Abend verhinderten Mannschaftsführer Olaf Suhr vertrat, zum Verlesen der Mannschaftsaufstellungen ansetzen wollte, meldete sich eine Stimme aus dem Publikum, und bat ums Wort. Christian Detlof, ehemaliger 2. Vorsitzender und stets fleißiger SVS-Archivar, verriet beiden Teams eine besondere Neuigkeit: Christopher wird mit dem heutigen Punktspiel in seine 26. Saison im SVS-Trikot gehen. Der Vereinsvorstand wollte es sich nicht nehmen lassen, die zurückliegenden 25 Jahre mit einem ausführlichen Dank plus kleinem Geschenk zu würdigen. Beides überbrachte Christian stellvertretend für den ebenfalls anderweitig gebundenen 1. Vorsitzenden Henning Pape. Sichtlich erfreut nahm Christopher diese Aufmerksamkeiten unter dem Beifall aller Anwesenden an. Damit war es jedoch genug der besonderen Gesten, fortan zählten nur noch Taten.

 

DSC00095
Fokussiert zum Sieg: Darius Grzybowski serviert im Doppel mit Frank Mühlenberg.
 
DSC00029
Der Erfolgsfaktor: Stefan Theen (am Ball) erzielte die entscheidenden Punkte im Doppel mit Christopher Brust.

 

Eine perfekter Einstieg in den Mannschaftskampf gelang: Das Doppel 1 Darius Grzybowski/Frank Mühlenberg bezwang die Gäste-Paarung Kim Körner/Christoph Gallinger mit 3:1. Gleichzeitig bekamen es Christopher Brust/Stefan Theen mit starken Kontrahenten in Gestalt von Tobias Grönwoldt/Nicklas Kabel zu. Die jungen Kisdorfer erzielten mit gefährlichen Vorhand- und Rückhand-Topspins viele sehenswerte Punkte, zu denen sie das SVS-Duo aufgrund anfänglich schwacher Rückschlag-Platzierung mehfach einlud. Im Verlauf eines mit fünf Sätzen langen Spiels steigerten sich unsere Mannen sichtlich. Glücklicherweise spürte Kraftfahrer Stefan in vielen Phasen, wann er einen Gang höher schalten musste, um sein Duo auf die Siegerstraße zu bringen. Offensiv zeigte er sich sicherer als Christopher und holte vor allem mit schnellen Rückhand-Topspins wichtige Punkte in engen Spielphasen. Mit 3:2 ging auch dieses Match an den SVS (13:11, 7:11, 11:7, 9:11, 11:8). Das erste Einzel führte danach ebenfalls über die volle Distanz: Christopher sah sich Nicklas Kabel gegenüber, dessen erneut sicheres Angriffsspiel - bei kaum vorhandener Schnittanfälligkeit - ihn vor Probleme stellte. Nach einem 1:2-Satzrückstand platzierte unser Einser ab Durchgang 4 seine Rückschläge deutlich besser, wodurch er Kabel zu Fehlern zwang. Gepaart mit Aufschlagvarianten aus der Trickkiste und effetvolleren Topspins, riss Christopher das Ruder noch zu seinen Gunsten herum (3:2). Stefan Theen hatte anschließend im oberen Paarkreuz eine schwierige Aufgabe  vor sich. Aufgrund des Fehlens Olaf Suhrs an Position 2 gerückt, musst er es mit Tobias Grönwoldt aufnehmen. Kisdorfs Spitzenmann ließ unseren Großen zu keiner Zeit in die Nähe eines Satzgewinns kommen, sodass Stefan ihm leider gratulieren musste. Es schlug die Stunde des unteren Paarkreuzes, dessen Leistungen aufhorchen ließen. Der in den letzten Tagen von einer Erkältung geplagte Darius wirkte alles andere als geschwächt. Im sehenswerten Aufeinandertreffen mit Linkshänder Christoph Gallinger, verpasste er diesem mit einem glatten 3:0 eine äußerst bittere Pille. Ebenso konsequent hielt Frank seinen einen Kopf größeren Gegner Kim Körner auf Distanz. Rasch hatte unser leidenschaftlicher Zimmerer und Architekt herausgefunden, wo er die Nervensäge beim BSV-Spieler anzusetzen hatte, um sich seinen Sieg zu basteln: Gutes Konterspiel, eingestreute Topspins, variabler Schupf - die Bausteine seines Drei-Satz-Erfolges (3:0).

 

DSC00286
Effekt dank Effet: Christopher Brust erarbeitete sich spät mit Händchen seine Siege.

 

DSC00116
Kämpfte leidenschaftlich, aber blieb punktlos im Einzel: Stefan Theen.

 

DSC00384
Gnadenloser Punktelieferant: Darius Grzybowski.

 

DSC00143
Im Doppel und Einzel stets obenauf: 4er Frank Mühlenberg.

 

Mit einem unerwartet deutlichen 5:1 ging es in die zweite Einzelrunde. Im Top-Duell zwischen Christopher und Grönwoldt, sah die gute gefüllte SVS-Fanbank an der Bande abermals einen 5-Satz-Marathon. In einer an temporeichen Ballwechseln nicht armen wie engen Partie, lief unser Linkshänder wiederholt einem 1:2-Satzrückstand hinterher, aber zog auch dieses dank ähnlicher Umstellung wie in Spiel 1 noch auf seine Seite (3:2). Ein Kopf-an-Kopf-Rennen über 4 Sätze lieferte sich danch Stefan mit Kabel. Die ersten zwei Durchgänge gingen denkbar knapp mit 9:11 und 10:12 an den Gast, ehe unser Konterspezialist sich Satz 3 hauchdünn 12:10 sicherte. Letztlich siegte jedoch Kabel dank eines 7:11 im Folgesatz (1:3). Wie würde das untere SVS-Paarkreuz reagieren? Antwort: schnörkellos. Konzentriert trat Darius gegen Körner an den Tisch. Mit gutem Gespür für den richtigen Ball platzierte er beidseitig viele sichere Topspins zum Punktgewinn auf des Kisdorfers Hälfte. Kombiniert mit weitgehend fehlerfreiem Schupf erspielte sich unsere Nr. 3 unter dem Beifall seiner Familie so den finalen 7. Punkt für das SVS-Team. Nach dem letzten Ballwechsel wurde dieser Auftaktsieg zusammen mit den eingeladenen Gästen bei Pizza und Kaltgetränken im Sportlerheim gefeiert.

 

DSC00914
Schwarz auf Weiß: Das SVS-Quartett ist dank seines Sieges Tabellenführer.

 

Der detaillierte Spielbericht ist im Ergebnisdienst TTLive abrufbar:

https://segeberg.tischtennislive.de/?L1=Ergebnisse&L2=TTStaffeln&L2P=17844&L3=Spielbericht&L3P=874822

Mit diesem doppelten Punktgewinn ist der SVS erster Tabellenführer dieser Saison. Da alle anderen Konkurrenten jedoch erst in der nächsten Woche ins Geschehen eingreifen werden, war dies kein Kunststück. Für unsere Mannschaft geht's mit dem nächsten Heimspiel am Freitag, 22. September um 19:30 Uhr weiter. In die Tarbeker Straße wird der TuS Hartenholm II kommen, dem Olaf Suhrs Truppe letzte Saison zweimal unterlag. Das Team wird sich unter der Woche intensiv auf diesen trickreichen Gegner vorbereiten, um dieses Mal beide Zähler in Schmalensee zu behalten.

 

Bericht: Christopher Brust

 

 

 

Entdecke unseren Verein...

Terminvorschau:

So Jun 02, 2024 @19:00 -
Skatabend
Di Jun 04, 2024 @20:00 -
Fußball - Ü50-Kreisliga
Fr Jun 07, 2024 @20:00 -
Fußball - Ü50-Kreisliga

teaser marketing v4  20231225 SVS Instagram Logo