Facebook TwitterRSS FeedPinterest

Außer Sport bieten wir ...

Sportanlage: Auf frische Farbe folgte ein kleiner Neubau

20200911 171203

Mehrere SVS-Mitglieder zeigten kürzlich ihr handwerkliches Geschick, indem sie einiges auf unserem Vereinsgelände in Schuss brachten.

Renovierungsarbeiten im September 2020

Nägel mit Köpfen wurden am 11. und 12.9.2020 an der Fassade des Vereinsgebäudes gemacht. Schon in mehreren Vorstandssitzungen der vergangenen Monate wurde über den erforderlichen Anstrich der Sportlerheim-Fenster diskutiert. Ihnen hatte die Witterung mehrerer Jahre sichtbar zugesetzt. Nun aber fand sich ein kleiner Trupp Freiwilliger zusammen, um den Holzrahmen neuen Glanz zu verleihen. Gut ausgerüstet mit maschinellem Schleifgerät, Leitern, Malerpapier, Pinseln und einem von der Malerei Bernhard Buchholz gespendeten Pott Fensterfarbe, machten sich die Hobbyhandwerker*innen um SVS-Boss Henning Pape ans Werk.

In der Renovierungskolonne bildete Beisitzer Matthias Studt die Spitze. Unter einer Maske zum Schutz vor Staub, schleifte er mit seinem Profigerät jedes Fenster rundherum an. HInter ihm entfernte Christopher Brust erst den abgelagerten Dreck, danach klebte er die Innenbereiche der Rahmen zwischen Holz und Scheiben ab, damit keine Pinselstriche aufs Glas gelangten. In seinem Schatten schwangen Waltraud Detlof und Schriftführer Klaus Wendt eifrig ihre farbgetränkten Pinsel. Dieses Quartett arbeitete sich von den Fensterfront Richtung Sportplatz über die seitlichen Toiletten- und Kabinenausgucke auf die Rückseite zu den Kita-Räumlichkeiten vor. Derweil zog Henning einen Strich nach dem anderen über die Ballraumtür links neben dem Haupteingang. Nach gut vier Stunden war überall die erste Portion Farbe aufgebracht. Eine zweite legten Waltraud und Klaus am Tag danach drauf.

20200911 183051 001
Schicht für Schicht vor: Der Schleifer Matthias Studt.
 

 

20200911 171154
 Traumhaft synchron: Waltraud Detlof und Klaus Wendt führen geschmeidig ihre Borsten.
 

 

20200911 180117
Die Farbkolonne: Matthias Studt, Klaus Wendt und Henning Pape (von links).
 

 

20200911 185147
Bei großen Flächen überlässt der Chef nichts dem Zufall: Henning hübscht die Ballraumtür auf.
 

 

20200918 145731
Bei Lichte betrachtet: Die neu gefärbte vordere Fensterreihe.
 

 

20200918 145816
 Schönes Profil: Die Toiletten- und Unkleidekabinen-Fenster strotzen wieder vor Farbe.
 

 

20200918 145846
 Auch die Kängurus von Eris Arche schauen jetzt aus frisch gestrichenen Fenstern.
 

 

20200918 145742
Des Meisters Werk: Die Ballraumtür in neuem Erscheinungsbild.

 

Am Rande des Rasenspielfeldes tat sich parallel auch etwas Besonderes. Carsten Meier, seit Jahren aktiver SVS-Fußballer aus Stocksee und selbstständiger Handwerker, schlug die Pfosten für eine hölzerne Anzeigetafel ein - so etwas gab's auf dem Sportplatz noch nicht. Nun steht das gute Stück neben der Heimreservebank. Betreten Zuschauer fortan den Platz bei einem Spiel, können sie bereits von der Pforte aus aktuelle Spielstände erkennen. Ebenfalls in diesen Tagen wurde das Fußballtor an der Halle repariert. Am linkten Pfosten musste der gebrochene Bügel der Netzaufhängung getauscht werden. Für unseren geschickten Helfer Mario Rehfeldt, war das nur eine Kleinigkeit. Ohne große Mühe montierte er, der übrigens vor Kurzem auch wackelige Bänke auf unserer Naturtribüne nachjustiert hatte, das von Henning eingekaufte Ersatzteil. Und obendrauf packte unser 1. Vorsitzender noch zwei neue Tornetze, die ihre Feuertaufe bereits in den ersten Heimspielen der FSG Saxonia II bestanden. Jetzt darf der Herbst beginnen.

20200918 150053
Der sitzt: Mit dem neuen Torbügel ist der Kasten wieder stabil.
 

 

20200918 145606 001
Bereit Tore zu verzeichnen: Unsere neue Anzeigetafel.
 

 

Der SVS-Vorstand freut sich über diese vielfältige Unterstützung und dankt allen Helfer*innen sehr für ihren Einsatz!

 

Bericht: Christopher Brust