Facebook TwitterRSS FeedPinterest

Außer Sport bieten wir ...

Jahreshauptversammlung: Ein Abend in Gold

DSC09265

Auf der diesjährigen Mitgliederzusammenkunft wurde eine Person für ihren besonderen Einsatz ausgezeichnet. Zudem standen Corona und seine Auswirkungen im Mittelpunkt.

Jahreshauptversammlung 2022

Es gibt Leistungen, die mit Geld nicht zu kaufen und in ihrer Bedeutung nicht hoch genug einzuschätzen sind. Von diesen profitiert eine Gemeinschaft enorm im Stillen, fielen sie plötzlich weg, wäre Ihr Verlust sehr schmerzlich fürs Ganze. Eine Tatsache, die den SVS-Vorstand veranlasste, einem seit Jahrzehnten aktiven Mitglied besondere Ehrung zu Teil werden zu lassen. Aber fangen wir von vorne an.

Gegen kurz nach 20:00 Uhr am 13. Mai 2022 startete unsere Jahreshauptversammlung - und gleich mit einer Überraschung: Dieses Mal wurde das Mitgliedertreffen nicht vom 1. Vorsitzenden Henning Pape geleitet, sondern der 2. Vorsitzende Christopher Brust führte durch die Tagesordnung. SVS-Chef Pape musste aufgrund einer Erkrankung kurzfristig seine Teilnahme absagen. Im blauen Zimmer des Gasthofes Voß begrüßte Christopher 12 stimmberechtigte Mitglieder, darunter Christian Detlof, 2. Vorsitzender des Kreissportverbandes Segeberg und Gemeindevertreter, und Dirk Griese, Finanzausschussvorsitzender der Gemeinde Schmalensee. Nach dem ausführlichen Willkommen erhoben sie die Anwesenden von Ihren Plätzen. In einer Gedenkminute wurde an unseren im Juni 2021 im Alter von 87 Jahren verstorbenen Ex-Tischtennisspartenleiter Hans-Christian Mödinger erinnert. Hans war von 1990 bis 2011 in seinem Amt. Während dieser Zeit erlebte die Tischtennisabteilung Ihre bisherige Hochzeit: drei Herrenmannschaften, Meistertitel in und Aufstiege aus unteren Kreisklassen bis in die 2. Bezirksliga Süd, mehrere Kreis- und Bezirksmeistertitel und der zweimalige Sieg bei den Landespokalmeisterschaften der Kreisklassen/-ligen mit anschließenden Teilnahmen an Bundesentscheiden. Hans lotste außerdem eine Reihe TT-Asse aus umliegenden Vereinen nach Schmalensee und ebnete seinerzeit unseren starken Nachwuchsspielern Andre Wulf und Ralf Neugebauer - den TT-Aushängeschildern unseres Vereins - ihre Wege zu beachtlichen Triumphen im Herrenbereich.

Nach kurzer Beratung über die Tagesordnung und Genehmigung des Protkolls der Jahreshauptversammlung 2021, sprach Christopher Brust einige Anmerkungen zum Jahresbericht Hennig Papes aus. Dieser wurde den Mitgliedern vorab auf der Internetpräsenz des SVS zum Download bereitgestellt und war vor Ort als Tischvorlage verfügbar. Im zweiten Corona-Jahr wurden dessen Auswikungen auch für den SVS spürbar. Wo in vorpandemischer Zeit fast 300 Sportfreund:innen die Mitgliederkartei füllten, finden sich im Mai 2022 nur noch 220 Personen. Insbesondere in den Kindersportgruppen wie Eltern-Kind-Turnen, Kinderturnen und Cheerleading sind Abgänge im letzen Jahr angesichts weitgehend ausgefallenen Trainingsbetriebes zu verzeichnen. Erschwerend kommt hinzu, dass unserem Verein für diese Zielgruppen augenblicklich teils Übungsleitungen fehlen bzw. bald fehlen könnten. In Anbetracht dieser Tatsachen will der Vorstand seinen Fokus auf den Gewinn neuer Trainer:innen legen. Vielfach enstammten diese in den letzten Jahren dem Elternkreis teilnehmender Kinder. Leider besteht auch unter diesen vermehrt weniger Bereitschaft zür Übernahme ehrenamtlicher Aufgaben. Dementsprechend zieht der Vorstand auch die Möglichkeit in Betracht, externe Übungsleitungen gegen Entgelt anzuwerben. Im Vorstand herrscht Zuversicht, mit diesen Maßnahmen das Angebot ausbauen sowie neue Mitglieder anlocken zu können. Glücklicherweise führte die sinkende Mitgliederzahl nicht zur starken Belastung der Vereinsfinanzen. Solides Wirtschaften in den vergangenen Jahren, weniger Ausgaben durch Corona und überschaubare Fixkosten dank einer von der Gemeinde Schmalensee zur Verfügung gestellten Sportanlage, brachten unserem Verein seit einiger Zeit Rücklagen und führten auch 2021 zu einem Haushaltsplus. Weitere Baustelle für den Vorstand ist die vorhandene Vereinssatzung. Seit deren Einführung Anfang des neuen Jahrtausends, sind relevante Veränderungen im Vereinsrecht in Kraft getreten. Sie sollten möglichst bald in einer aktualisierten Fassung unseres "Grundgesetzes" abgebildet werden. Hiermit wird sich die Vereinsführung ebenfalls in den nächsten Monaten auseinandersetzen.

Überwiegend erfreuliche Nachrichten gab es dagegen von unseren Veranstaltungen: Im September 2021 fand das 3. Wikingerschachturnier auf dem Sportplatz statt. Über 50 Personen kamen bei bestem Sommerwetter zusammen, um Könige zu Fall zu bringen. Jenes junge Event ist nicht ein einziges Mal Corona zum Opfer gefallen. Das von der Reitsportgemeinschaft Schmalensee ausgetragene Dorfquiz am ersten November-Samstag 2021, wurde ebenfalls zum SVS-Höhepunkt. Nach 2014, 2016 und 2018 sicherte sich das Stammquartett Frank Mühlenberg, Henning Pape, Gerhard Frank und Christopher Brust zum 4. Mal die örtliche Ratekrone - an jenem Abend spürbar verstärkt durch Kassenprüferin Angelika Struve-Stein. Wenige Tage später konnten wir mit einer tollen Aktion für Kids auf uns aufmerksam machen. Auf Initiative von Jugendwartin Nicole Specht-Cornehls, nahm unser Verein am Tag des Kinderturnens, unter Schirmherrschaft des Deutschen Turner-Bundes stehend, teil. Für einen Nachmittag verwandelten unsere Trainerinnen Nicole, Doreen Saggau und Astrid Wittke-Sievers, tatkräftig unterstützt von weiteren fleißigen Händen, die Sporthalle in einen spielerisch zu absolvierenden Bewegungsparcours für die Kleinen. Mehr als 50 Kinder nahmen voller Begeisterung daran teil. Ernüchterung trat dagegen zu Jahresbeginn 2022 ein. Aufgrund einer anhaltend ungewissen Corona-Entwicklung, sah sich der Vorstand abermals zur Absage unseres überregional bekannten Knicklaufes gezwungen. Die Enttäuschung hierüber geriet nach einem mehr als gelungenem Osterfeuer am 14. April dieses Jahres in Vergessenheit. Rund 150 Gäste verbrachten mit uns einen gemütlichen Abend auf dem Bolzplatz. Fazit: Als Kulturträger haben wir mit unseren Ideen fürs Dorf nach wie vor viel Zuspruch.

DSC09263
Versammlungsleiter Christopher Brust überreichte die höchste Auszeichnung des SV Schmalensee.

 

Den Ausführungen von Christopher schloss sich Ute Mühlenberg mit Ihrem Kassenbericht an. Sie hatte gute Neuigkeiten zu verkünden: Die Jahresabrechnung 2021 wies einen Überschuss von 2.473,79 EUR aus. Ihre Arbeit wurde sofort danach mit viel Anerkennung bedacht. Als Kassenprüfer trug Christian Detlof den Prüfbericht vor. Er und Angelika Struve-Stein - zu dieser Sitzung leider verhindert - hatten im Vorfeld der Jahreshauptversammlung einen Abend lang in Utes Bücher geschaut. Beide bescheinigten unserer Kassenwartin eine tadellose Kassenführung. Somit fiel es Christian auch nicht schwer, erst die Entlastung der Kassenwartin und anschließend des gesamten SVS-Vorstandes zu beantragen. Diese Anträge wurden von der Versamlung ohne Gegenstimme angenommen. Weiter ging es in der Tagesordnung mit Wahlen. Es galt, den Posten des 1. Vorsitzenden zu besetzen. Seitens des Vorstandes wurde erneut Henning Pape vorgeschlagen. Er hatte seine Bereitschaft zur Kandidatur in einer schriftlichen Erklärung bestätigt, die von Versammlungsleiter Christopher vor den Anwesenden verlesen wurde. Obwohl Henning nicht persönlich vor Ort war, erhielt er volle Rückendeckung von den Gästen: einstimmige Wiederwahl! Gleiches galt für Klaus Wendt, der als Schriftführer erneut kandidierte, und Matthias Studt, angetreten für den Beisitzerposten. Auch sie wurden in Ihren Ämtern bestätigt. Blieb nur noch die Frage, wer nächstes Jahr Ute Mühlenberg über die Schulter schauen würde. Christian Detlof schied turnusgemäß nach zwei Jahren als Kassenprüfer aus. Er ließ es sich aber nicht nehmen, von seinem Vorschlagsrecht als Mitglied Gebrauch zu machen. Er empfahl, seinen Sitznachbarn Dirk Griese damit zu beauftragen. Da sowohl Dirks Einverständnis als auch die volle Zustimmung aller vorlagen, wurde er kurzerhand zum neuen Kassenprüfer auserkoren. Somit blieb dem Gremium nur noch eine Formalie: Die Genehmigung des Haushaltsvoranschlages 2022. Utes Kalkulation rechnet mit Einnahmen und Ausgaben in Höhe von 18.360 EUR. Hierzu ergaben sich keine besonderen Fragen, sodass auch darüber zügig abgestimmt werden konnte.

 

DSC09275
Ausgezeichnet und wiedergewählt: Waltraud Detlof, eingerahmt von Matthias Studt (links) und Klaus Wendt.

 

Zum Ende der Jahreshauptversammlung, wartete diese noch mit einem besonderen Moment auf. Versammlungsleiter Christopher kündigte die Ehrung eines verdienten Vereinsmitgliedes an. Allerdings hielt er dessen Namen vorläufig zurück, zählte aber seine vielen Verdienste für unsere Sportgemeinschaft Stück für Stück auf. Die zu ehrende Person hörte derart gebannt zu, dass sie sich gar nicht vorzustellen schien, selbst gemeint sein zu können. Als dann ein Name fiel, war dessen Trägerin überrascht und überglücklich zugleich: Waltraud Detlof wurde mit der goldenen Ehrennadel unseres Vereins ausgezeichnet! Ihr vorbildliches Engagement hat viele Facetten: Sie ist seit den Anfangstagen unseres Vereins Mitglied, unterstützte den Aufbau der Gymnastik-Sparte, welche sie seit mehr als zwei Jahrzehnten leitet, sorgt mit viel Fleiß - und ohne Auftrag - freiwillig für ein ansprechendes Erscheinungsbild unserer Sportanlage. Sie zupft Unkraut, kehrt erdige Hinterlassenschaften der Rasensportler vor der Tür des Sportlerheims auf, beseitigt liegengelassenen Müll, stellt Abfallbehälter zur Leerung an die Straße und schielt täglich mit einem wachsamen Auge auf das Sportgelände. Zudem hilft sie oft in der Vorbereitung von Vereinveranstaltungen durchs Austragen von Flyern oder Backen von Kuchen. Nimmt sie selbst daran teil, ist sie sich nie zu schade mit anzupacken. Rein sportlich können Ihr zudem nur wenige das Wasser reichen. In 21 Jahren Teilnahme am Deutschen Sportabzeichen, holte die 75-Jährige 21 Abzeichen in Gold - Hut ab! Als Dankeschön für etwas, wofür man sich einfach nicht genug bedanken kann, überreichte Christopher Brust neben der Ehrennadel eine Urkunde und einen bunten Blumenstrauß. Für die Geehrte gab's lauten Applaus von Ihren Sportfreund:innen. Mit diesem strahlenden Moment endete nach einer guten Stunde die Mitgliederversammlung.

Bericht: Christopher Brust, Fotos: Christian Detlof

 

Entdecke unseren Verein...

Terminvorschau:

Mi Jun 29, 2022 @18:30 -
Deutsches Sportabzeichen - Prüfung
Sa Jul 02, 2022 @10:30 -
Deutsches Sportabzeichen - Prüfung
Sa Jul 02, 2022 @14:00 -
Wikingerschach - Spielnachmittag
So Jul 03, 2022 @19:00 -
Skatabend

FSG Pressespiegel Aktuelles Deckblatt